Home
Hunde
Erziehung
Tricks

letzte ├Ąnderung am 24. februar 2003


"A clickertrained pet is a joy forever,
and much of that joy lies in the trainings process itself.
ENJOY THE RIDE!"

Morgan Spector (in "Clickertraining for Obedience")
 


ACHT / SCHLEIFE
es wird eine acht um die beine des HF gelaufen, habe ich mit Leckerchen ge├╝bt. zuerst um ein bein und sp├Ąter um beide beine herum.


APPORTIEREN
zuerst das zergeln ├╝ben. danach die entfernung einbauen. hund absitzen lassen. socke/gegenstand ca. 2 ÔÇô 3 m vor den hund tragen - nicht werfen. zur├╝ck zum hund gehen. danach kommando geben ÔÇô z. B. BRING. mit dem hund mitlaufen. das freie ende der socke nehmen und den hund daran wieder ÔÇô wie beim zergeln ÔÇô einige schritte weit f├╝hren, rest ebenfalls wie beim zergeln. entfernung steigern.


AROUND
man nimmt ein leckerchen in die hand und f├╝hrt den hund damit einmal ganz um den eigenen k├Ârper herum.
dasselbe kommando gilt auch, wenn der hund einen kreis um ein bein des HF laufen soll, oder um einen regenschirm, den der HF vor sich auf den boden stellt.


DIENER
am diener arbeiten wir noch, es geht nur langsam voran, da der Freddie es selten von sich aus anbietet. ihr seht sicher schon, wie wir das ein├╝ben, n├Ąmlich mit dem clicker. c & b, wenn der Freddie vorne runtergeht und die vorderbeine weit nach vorne streckt um sich zu dehnen. das hinterteil bleibt in der luft. sp├Ąter m├Âchte ich, dass er eine pfote einknickt - einen knicks also.


EIMER (kein kommando)
3 ÔÇô 5 oder noch mehr eimer in einer reihe aufstellen. auf jeden eimer ein leckerchen legen . mit hund fu├č durch die eimer laufen. hund darf leckerchen nicht nehmen. kann man bei fortgeschrittenen hunden dahingehend ausbauen, indem man sich einen eimer aussucht, den hund davor absitzen l├Ąsst. kommando WARTE, hund muss HF anschauen. kommando NIMM. man kann auch eine doppelreihe aus eimern aufstellen und entweder mit hund durch die gasse fuss laufen, oder hund durch die gasse hindurch abrufen. er darf die leckerchen auf den eimern nicht nehmen, au├čer man l├Ąsst ihm eines oder mehrere mit kommando NIMM fressen. vorher HF anschauen. ACHTUNG bei mehreren hunden evtl. futterneid!

mit eimern gibt es noch viele andere sehr nette spielchen f├╝r mehrere leute mit hunden, eines meiner lieblingsspielchen:
man nimmt ein paar eimer - ich nehme immer 10 st├╝ck - und verstreut sie auf einer wiese. in jeden eimer kommt ein zettel auf dem eine anweisung steht, die hund und HF ausf├╝hren m├╝ssen.
ein HF sucht sich einen eimer aus. der hund wird ins sitz gebracht, w├Ąhrend der HF den zettel liest. danach einfach die anweisung befolgen.
in einen eimer lege ich immer kleine leckerchen f├╝r hund und HF und einen zettel auf dem steht: "sie k├Ânnen sich bedienen".

und noch ein anderes sehr sch├Ânes:
zwei eimer (bei kleinen hunden zwei gro├če joghurtbecher). in einen eimer z. b. ein gr├Â├čeres st├╝ck pansen legen, dem hund deutlich zeigen, dass was im eimer ist. jetzt den zweiten eimer in den ersten stellen und dem hund hinstellen.


FANGEN von gegenst├Ąnden/leckerchen
leckerchen in die hand nehmen, hund sitzt ca. 1 ÔÇô 1,5 m frontal ab. hand 3 ÔÇô 4 mal von unten nach oben im bogen f├╝hren, damit der hund die flugbahn berechnen kann. dann leckerchen dem direkt ins maul werfen.


NASE
leckerchen in die hand nehmen, hund vor die nase halten. kommando WARTE. wenn der hund es nehmen will, hand schlie├čen, wegziehen. solange wiederholen, bis hund wartet und HF anschaut. man kann das auch ausbauen: a) leckerchen vor den hund, zwischen die pfoten legen, hund muss erst HF anschauen darf erst auf Kommando NIMM das leckerchen nehmen. b) leckerchen auf eine pfote ... c) leckerchen auf beide pfoten... darf dann nur das leckerchen nehmen, welches ihm gezeigt wurde. d) hund leckerchen auf die nase legen, kommando WARTE, dann mit NIMM fangen lassen (heisst bei uns allerdings NASE und NIMMS). dazu die eigene hand von unten nach oben f├╝hren zur unterst├╝tzung. dies ist sogar mehr als nur ein sch├Ânes kunstst├╝ck, weil es die disziplin des hundes steigert


PENG
auch "toter hund" genannt. habe ich folgenderma├čen ge├╝bt. zuerst das platz, danach kam eine halbe rolle, also die seitenlage. zum schlu├č habe ich das kommando PENG mit dem auf den hund gerichteten zeigefinger dazugetan. idealerweise sollte der hund das sogar aus dem vollen lauf heraus k├Ânnen.
was ich beim Freddie nie rausgekriegt habe, hat ein kleines m├Ądchen ganz emp├Ârt festgestellt als sie das kunstst├╝ck gesehen hat: "der is ja garnicht tot, der wedelt ja noch ...".


PFOTE
leckerchen in die hand nehmen, dem hund die geschlossene faust zeigen und warten, bis er mit der pfote die hand ber├╝hrt, hand ├Âffnen, loben.


PFOTEN HOCH
auf dieses kommando hin legt mir der Freddie die vorderpfoten entweder auf meine knie oder auf die sofalehne oder einen stuhl. finde ich praktisch, weil ich mich dann nicht so b├╝cken muss, wenn ich ihm die pf├Âtchen saubermache oder ihm sein geschirr anlege.


ROLLE
hund ins platz bringen, oberhalb und leicht hinter dem kopf ein leckerchen in die richtung f├╝hren, in die die rolle ausgef├╝hrt werden soll. wenn der hund ein klein wenig in die richtige richtung kippt, c & b. steigern, bis er in seitenlage liegt und so weiter, bis er sich einmal gedreht hat.


SCH├äM  DICH
kann man ebenfalls gut mit dem clicker ├╝ben - jedesmal wenn der hund sich mit der pfote die augen wischt, c & b.
schneller geht es allerdings *sch├Ąm*, wenn man ganz gemein ist und hundi ein st├╝ckchen klebeband auf die nase pappt, das er nat├╝rlich runter haben will. dann jedesmal c & b.


SOCKEN (kein kommando)
mit socken kann man nicht nur herrlich zerren, sie werfen oder einen tennisball reinstecken. man kann auch leckerchen reintun, das ganze verknoten und zuschauen, wie der hund sich die leckerchen rauspfriemelt ...


SPANISCHER SCHRITT
da arbeite ich immer noch mit nicht sehr gutem erfolg dran ...
zuerst - soweit bin ich schon - trainieren, dass der hund eine pfote hebt. zweiter schritt ist das abwechselnde heben einer pfote. danach das ganze im stehen und ganz zum schluss w├Ąhrend des laufens.
schwer, seeeehr schwer, zumindest f├╝r uns ...


SUCHSPIELCHEN

erste variante:
beim spazierengehen immer wieder mit kommando SUCH leckerchen werfen und den hund suchen lassen. ACHTUNG: wenn man nicht m├Âchte, dass der hund dinge vom boden frisst, sollte man diese art suchspielchen nicht spielen. ansonsten: zuerst das leckerchen wenige cm vor die nase des hundes werfen oder legen, damit er es auch sieht. wenn er das prinzip kapiert hat, die entfernung steigern und zum schluss das leckerchen werfen, wenn der hund abgelenkt ist, so dass er richtig danach suchen muss.
man kann auch einen gegenstand - ball, kong, futterball - irgendwo fallen lassen und den hund danach suchen und den gegenstand schlie├člich apportieren lassen.

zweite variante:
muss man nat├╝rlich auch erst so beginnen, dass hundi das prinzip versteht, also gaaaanz deutlich leckerchen hinlegen und ihn dann danach "suchen" lassen.

fortgeschrittenenvariante geht folgenderma├čen:
hund in ein zimmer einsperren, dass er eben nicht mehr sieht, wo wir was verstecken. dann leckerchen in der ganzen wohnung verstecken. bei erfahrenen hunden richtig schwere verstecke wie z. b. trommel der waschmaschine etc. w├Ąhlen. dann den hund suchen lassen. der rekord vom Freddie liegt bei derzeit 20 leckerchen in 13 minuten - danach isser platt. suchspielchen sind eine gute m├Âglichkeit den hund an regentagen m├╝de zu kriegen, aber vorsicht! die wohnungseinrichtung k├Ânnte ein wenig darunter leiden! also ming-vasen und meissner-porzellan rechtzeitig in sicherheit bringen, meiner geht vor begeisterung ├╝ber tische und b├Ąnke.


TIP TAP
man stellt sich vor den hund und h├Ąlt ihm eine hand hin, in der ein leckerchen verborgen ist. irgendwann wird er versuchen mit der pfote nach dem leckerchen zu schlagen - belohnen. sp├Ąter steht man vor dem hund, und hebt einen fu├č oder bein hoch, der hund soll mit seiner pfote den fu├č oder das bei ber├╝hren. ist auch die vorstufe zum spanischen schritt.


TURN (im Uhrzeigersinn) / TWIST (gegen den Uhrzeigersinn)
der hund steht links neben dem HF. mit dem leckerchen einen kreis gegen den uhrzeigersinn nach au├čen gef├╝hrt. wenn der hund auf der rechten seite steht, einen kreis im uhrzeigersinn nach au├čen machen. sp├Ąter kann man die drehungen auch entgegengesetzt ausf├╝hren - also links im uhrzeigersinn und rechts gegen den uhrzeigersinn.


U-BOOT
nennen andere z. b. "kriechen" oder "krabbeln". mir is damals nix anderes als "u-boot" eingefallen ...
hab ich einge├╝bt, indem ich den Freddie habe platz machen lassen und ihm dann ein leckerchen vor der nase hergezogen habe. jedesmal, wenn er aufstehen wollte, hab ich PLATZ gesagt. zuerst nach wenigen zentimetern c & b, sp├Ąter die distanz steigern.


WEAVE / DURCH / ZICK-ZACK (ich sag dazu ÔÇťComeÔÇŁ and ÔÇťGoÔÇŁ
hund geht zickzack durch die beine des HF, w├Ąhrend der vorw├Ąrts l├Ąuft.
├╝be ich mit clicker und leckerchen. der hund wird immer von innen nach au├čen gef├╝hrt, d. h. man stellt das rechte bein vor und lockt den hund von der linken seite nach der rechten durch das bein durch. wenn das klappt, die andere seite versuchen: linkes bein vorstellen und den hund wieder von innen nach au├čen - also von rechts nach links durch das vorgestellte bein. wenn beides klappt, beide ├╝bungen miteinander verkn├╝pfen.


ZERGELN / ZERREN
alte socke, knoten hineinmachen. hund den socken zuwerfen. ein ende selber in die hand nehmen und mit dem hund zerren und rupfen. einige schritte in eine richtung gehen ÔÇô den hund also praktisch am spielzeug f├╝hren. dann in die entgegengesetzte richtung zur├╝ck. zum abschluss stehen bleiben, eine hand unter das kinn des hundes legen. nichts tun, socke ganz locker festhalten und warten, bis der hund ausl├Ąsst (kein kommando geben). vorstufe zum apportieren.

 

nach oben