Home
Freddie
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
Externes 
Tagebuch
1998

letzte änderung am 20. september 2004


sternzeit 368,2

so langsam gehts jetz besser mit der altn ...
in der hundeschul binnich mittlerweil auch scho so gut worn, dassich mich oft langweil muss und drum hamm mir e brühfung gemacht – den Aschaffenburcher Hundeführerschein ...
dafür hamm mir einmal die woche extra irchndwo anders geübt ...
untn am main hammer oft geübt und da habbich dann auch mein sbitznamn kriecht vonnem ami ...
der hat gelacht, wierer gsehn hat, wie ich der eisnbahn nach bin und hat gemeint, ich müssert “eirnhorss“ heiss ...
beim übn war der Shiroc dabei und noch e baar andere ...
den Shiroc kennich gut, des is auch einer aus meiner gruppe – ihr wissts scho die böhsehündgruppe, der hat frühers e baar von die zweifüsser gebissn – sein eichene neuen altn auch, da hat der nix gekennt, wenn dem einer dumm kommn is ...
und drum hatter am anfang auch e schwarze dühte überm maul habb müss, weil die zweifüsser sich net nochemal beiss hab lass woll. aber jetzt brauchter kei dühte mehr. des is auch gut so, dass der kei zweifüsser und auch kei hünd nimmer beisst, weil der Shiroc hat riesiche zähn – die alte sacht immer, so große zähn hattse noch bei keim hund gsehn ...
und stellt euch vor, mir hamm die brühfung bestandn, obwohl des gemein war, weil mir hamm beim übn immer am end e eis kriecht und bei die brühfung hat die brühferfrau uns mit eis gelöckert ...
und dann hammers blötzlich net ess dürf, des eis – nääh ..., mir hamm liechnbleib müss und zuguck müss, wie die des eis ganz alleins frisst ...
soo gemein war die zu uns ...

e andere wiese hammer auch kriecht für die schul, weil irchndwelche zweifüsser nimmer wolln, dass mir in unserm wäldle übn. drum simmer jetzt e stück weiter drobn – is auch schö, bloß kein schattn hammer da mehr, naja ...
nach der hundeschul gehmer immer noch jedesmal durch die weinberch gassi mitenander. da isses dann nochemal recht lustich, wenn mir mit 10, 12 hünd da durch die geechnd laufn und mitenander spieln und die büsch durchstöbern ...
und manchmal setzn sich die zweifüsser einfach noch eweng aufn bodn und backn essn und trinkn aus und ratschn und mir hünd dürfn rumrenn aufm platz und mitenander spiel, oder einfach bloß faul rumliech in der sonne ...

ich hab auch en haufn nette hünd kennegelernt in die hundeschul ...

den Floy zum beischbiel. der Floy is laange zeit mei bester freund gewesn. mir hamm ganz wild gerauft und wenn der Floy dann mein Kopf und mein hals in sei maul genommn hat, dann is der altn immer ganz anders wordn. aber der Floy dät mir doch nie was duh ...! näääh ..., der Floy is scho okäi. der Floy kann zwei dennisbäll auf einmal mit seim maul rumtraach, jaaaa ...
und wenn mich einer ärchert, dann hatter den Floy am hals, dann verhaut der den. wenn der Floy da is, dann haut überhaupt keiner kein, weil sonst kommt der Floy und verhaut die alle zwei ...

und dann habbich noch den Miri kennegelernt und sei frau die Linda ...
die Linda is nett, aber den Miri kannich net so leid, wei der mich immer verhaut, wenn ich net aufbass ...
aber sei mamma is dafür immer ganz lieb zu mir ...
mir gehen einmal die woche mit dene gassi. da wo die wohne. da dürf ich sogar ohne strick rumrenn, weil da weit und breit kei gebüsch is und kei wald ...
des is fei schöö – da gfällts mir gut ...
und wenn der Miri emal net aufbasst, dann schbieln die Linda und ich mitenander oder mir schmusn und von der Märry, des ism Miri sei mamma, kriechich immer en haufn guddelichs ...

die Lucky, die is auch aus die schul ...

 

babilucky02

... aber jetz, wose groß is, kann ich schö mittere spiel. ich und die alte fahrn jedn daach nuntern main und da treff ich mich mit der Lucky, weil die kommt auch immer mit ihre zweifüsser und mir renne mitenander rum, weil da dürf ich auch einfach so rumrenn und des machen mir natürlich auch. zwischndurch raufn mir dann e runde ...

die is noch e bäbi gewesn, wie ich se kennegelernt hab. da habbich noch net so viel mitere anfang könn ...

lucky neu02


e zeitlang hammir uns immer aufm berch getroffn, am alteleuthaus, da auf dere großn wiese simmer immer rumgerennt mit noch viele andere hünd ...
aber da is der altn zuviel gebüsch ausssn rum und da gibts so viele karnickl ...
und weilse da auchemal so ganz arch lang auf mich gewart hat, und weil die Lucky da mal em has nach is und vonnem audo angfahrn worn is, drum gehn mir da jetz nimmer hin – schad ...
aber am main isses eichndlich noch vieel schöner, jetz wenns da auch noch hasn geb dät ...
seitdem der Floy nimmer kommt, is die Lucky mei allerbeste freundin worn!

ach ja ...!
bevorichs vergess ...
ich hab auch ET kenngelernt ...
des is gar kei hund, sondern des sinn zwei zweifüsser und die heissn auch net ET, sondern Edith und Thomas ...
wenn mir die treffn, hamm die immer widder en andern hund dabei. weil die sich kein eichene hund leist könne, holn die sich die immer ausm obdachloosnasühl für e baar stund. manchmal fahrn mir mitenander auch fort und guckn uns andere obdachlosnasühler an, weil die alte will doch noch e frau für mich such oder en bruder und ET wolln vielleicht doch auch en eichene hund hab. abnds müssn mir aber immer widder daheim sei, weil die ja den hund, den wo mir dabeihamm, widder heimbring müssn.
aber manchmal kommn se nauf ins waisnhaus und ihr hund is wech, dann hatn einer mitgenommn und behaltn und dann freun die sich ...
... und nehmn sich halt en andern mit.
mit dene ihre hünd versteh ich mich jetz manchmal gut und manchmal net so gut ...
aber die alte verstehd sich mit ET gaaanz besonders gut und sacht immer, des wär eichndlich des beste, wasere je bassiert wär, dasse die zwei kenngelernt hat ...

ich kann glaubich garnimmer alle hünd aufzähl, die wo ich kennegelernt hab ...

irchndwann hat die alte die seitn gewexlt und mir übn jetz nimmer so oft mit, jetzt müssn die leut immer mit der altn üb ...
der altn macht des spass ...


99 nordsee freddie

sternzeit 797,3

ans meer ...

mir sinn es erste mal mitenander nauf ans meer gfahrn, die alte und ich ...
den Max hammer mitgenommn und sei mamma, die Anita. eichntlich hat die Momo mitfahr soll, aber dere ihr alte hat ganz kurzfristich nschwanz eingezoochn und hat sich nimmer gedraut. dann warn mir dagschdandn mit em dobblzimmer - was des kost ...!
die alte hat nadürlich rumgschimpft und des hat der Johann ghört und dann hatter uns sei frau mitgschickt ...
des war glaubich sogar e glück, mitm Max wars bestimmt lusticher, wies mit der Momo worn wär ...
zuerscht hammer aber zum duhn kappt, dassmer den Max nei unsern twingo neigriecht hamm. einer hat von vorn gelöckert und gezoochn und der ander hat hintn gschoobn, dasser endlich nei is. dann simmer losgfahrn ...
soviel war in unserm audo noch nie dringewesn. der arme kerl hat ganz schö gschnauft, dasser des ganze geraffl - und noch den dickn fettn Max schlepp hat könn und renn hatter auch noch müss unser twingo, ganz arch weit und ganz arch lang.
alle zwei stund hamm die zweifüsserm e bause gegönnt und uns hünd rausgelassn, damit mir auch binkl hamm könn. sis jedesmal besser mitm Max gangn, dasser widder ins audo nei is. zum schluss hammer bloß noch die dühr aufmach müss, da warer dann scho dringhockt. der hat ja auch en haufn blatz kappt - den ganzn hintern sitz hat der kappt für sich alleins und ich hab untn bei die füss von der Anita sitz müss - dabei is des doch mei audo!
obn am meer simmer erstemal nei unser hodel und ham unser zeuch neigschmissn ...
swar e ganzes abardment, was mir kappt hamm. ich und die alte e zimmer und der Max und die Anita des andere. die küch und des kloh hammer uns gedeilt.
jetzt wundert ihr euch bestimmt, warum mir uns des kloh gedeilt hamm, gell?
weil der Max soe ferkl is, wenn der im watt war, dann hängt dem der schwarze dreck überall im pelz und geht nimmer raus und drum hammen die zwei weiber jedn abnd gebaadn ...
 

99 freddie und max nordsee

 

 

99 max im watt

hihihi, des hat dem Max gar net gfalln, der hat sich mit alle vier pfotn gewehrt, aber es hat nix genützt, sie hammen in die dusche neigezerrt die zwei und es wasser aufgedreht ...
gekichert hammse dabei und rumgealbert ...
die warn überhaupt die meiste zeit richtich albern wie die kinner ...

eichndlich hamm mir uns des da obn am meer schönner vorgschdellt. shat scho angfangt, wie mir naufkommn sinn ans meer - und des meer garnet da war! so ein mist ...
und dafür sinn mir soo weit gfahrn, unds war kei meer da - bloß schwarzer schlamm ...
und des hat gschdunkn, des zeuch, des könnt ihr euch net vorschdell ...
näh, hammer gsacht, jetz simmer da, jetz machemer des besde draus, aber da fahr mir nimmer hin ...
des gras is bis hin ans meer gangn - und irchndwann isses dann auch kommn, des meer ...
watt heißtmer des, hat die alte mir erzählt, des is immer so, da isses meer e baar stund da und dann gehts widder für e baar stund fort - jedn daach zweimahl ...
naja, des meer will halt auch gassi geh und net immer bloß da so rumlieech ...

und dann hat uns auch net gfalln, dass die leut so garschdich zu uns warn. die hamm uns immer verdriebn, weil da kei hundeschdrand wär und mer da net lauf dürfert. aber die schafe und die vööchl, die hamm da rumlauf dürf, da hammse nix gsacht ...
mir sinn dann halt weiter wechgfahrn, da womer ganz alleins warn und sinn da rumgelaufn. des war dann doch noch ganz schö und ich und der Max sinn durch die geechnd gfetzt, dass alles zu schbät war ...

rumgfahrn simmer auch jedn daach eweng, dassmer was von der geechnd sehn und abnds warnmer hundsmüd und hamm bloß nocheweng auf der derrasse sitz könn, dann simmer neis bett gangn ...
eichndlich hättich ja net neis bett gedürft ...
swar schö warm in der altn ihrm bett ...

frühs simmer dann vor ins esszimmer vom hodel gangn, des war ganz woanders und mir hamm erstemal 5 minutn hinlauf müss. da hammer die katzn verjaacht und sinn nei. des warn lauter ganz weisse katzn und die hamm blaue auchn kappt ...
solchene habbich noch gar nie gsehn kappt. die züchtn die da und des is was ganz besonders, weil die net blind und net daub sinn ...
da sinn die ganz stolz drauf ...
vom frühstück hamm der Max und ich aber bloß immer e wengele kriecht, des hamm die zwei weiber lieber alles ganz alleins aufgfressn. nachm essn simmer dann widder losgezoochn. und wenn mir im watt gewesn sinn, dann hat der Max bad müss. einmal, da hammse kei wasser gfundn und da hammsen in die fischhalle nebn die ganzn grabbn mitm wasserschlauch abgschbritzt ...
also, ich bin froh, dass ich kei so en langn belz habb wie der Max. mich hat die alte einfach ausgeklopft, wenn des schlammzeuch gedrocknt war, dann isses rausgerieslt aus meim fell - ausm Max seim net ...
 

99 nordsee freddie mit blasentang

 

 

99 nordsee freddie und max im watt

vier daach warnmer da obn, dann hammer widder heimgemüsst, die alte hat net mehr uhrlaub kappt ...
schad wars doch, obwohls uns anfangs garnet gfall hat woll, wars doch noch e ganz lusdicher uhrlaub ...
 

nach oben